Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Aktuelle Termine

Infos zum Herunterladen

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

Links

Liebe Mitglieder,

aufgrund der aktuellen Corona Virus Pandemie Bestimmungen der Landesregierung sehen wir uns gezwungen, bis auf Weiteres alle geplanten Veranstaltungen und Fahrten des Vereins abzusagen. Wir werden die Lage genau beobachten und hoffen natürlich auf eine baldige Entspannung. Ob wir unsere Veranstaltungen ab Juni wieder durchführen können, wird sich evtl. bis Ende Mai zeigen. Änderungen werden rechtzeitig bekannt gegeben. Auch unser Landesverband hat uns mitgeteilt, dass seine Außentermine wie Seminare, Fachberatungslehrgänge oder Fachvorträge erst wieder ab 15. Juni angeboten werden. 

Aktuelle Informationen und auch Fragen und Antworten zur aktuellen Corona Verordnung (hier anklicken!) 

Gartentipp:

Frischer als aus dem eigenen Garten kann Obst nicht sein. Dazu kommt das Vergnügen, leckere und vitaminreiche Früchte selber ernten oder direkt vom Strauch naschen zu können. Doch eigene Obstbäume und Sträucher haben noch einen weiteren Vorteil: Wer selbst entscheidet, was er anbaut und erntet, kann sich zusätzlich über ganz neue Geschmacks-

Erlebnisse freuen. Die Auswahl leckerer Obstsorten im Supermarkt ist relativ begrenzt, denn dort gelten andere Maßstäbe als im Hausgarten und das Obst muss auch einen langen Transportweg überstehen.

Johannisbeeren und andere Beerensträucher sind ideal für einen Naschgarten, denn die Früchte sind gut erreichbar und können leicht gepflückt werden. Weil die Gärten kleiner werden, gibt es immer mehr Beerenobst-Sorten, die noch weniger Platz benötigen. Stachel- und Johannisbeeren beispielsweise, die auf kleine Stämmchen veredelt wurden, benötigen besonders wenig Raum und eignen sich sogar auch gut für die Kultur in Kübeln.

 

Schlanke Obstbäume für kleine Gärten

Wer von einem eigenen Apfelbäumchen träumt, aber nur einen kleinen Garten oder einen Balkon hat, kann trotzdem frisches Obst ernten. Säulenapfelbäume bleiben von Natur aus sehr schlank. Sie sind pflegeleicht und erfordern keine speziellen Schnittmaßnahmen. Nur wenn sich doch mal ein sehr langer Seitenzweig bildet, sollte der entfernt werden. Dank ihres begrenzten Wachstums sind diese Bäume auch für Kübel geeignet. Da die Bäume selten breiter als 30 cm werden, können sie relativ eng gesetzt werden und sogar als fruchtige Hecke aus Säulenobstbäumen gepflanzt werden.

 

Erdbeeren über einen möglichst langen Zeitraum ernten

Frisch gepflückte Erdbeeren sind ein besonderer Genuss. Nur ist die Erdbeerzeit meistens viel zu schnell vorbei. Doch es gibt Möglichkeiten, die leckeren Früchte über einen längeren Zeitraum zu ernten. Erdbeeren lassen sich in einmal- und mehrmals tragenden Sorten unterscheiden: Die Einmaltragenden sind sehr ertragreich, doch die Erntezeit beträgt nur gut 2 Wochen, sofern man nicht Sorten mit unterschiedlicher Reifezeit kombiniert. Etwa zur gleichen Zeit im Sommer reifen auch die Früchte der mehrmals tragenden Sorten. Sie tragen später im Herbst erneut Früchte, die allerdings kleiner sind. In Kübel, Kästen oder in einen Erdbeerturm gepflanzt, sind die Pflanzen ideal, um auch auf dem Balkon Erdbeeren zu genießen.

 

Die Vorstandschaft